Topping A30 PRO

UVP 349,00 € *

Farbe:

  • 6974268480024
Topping A30Pro – unglaubliche Leistung- - NFCA Kopfhörerverstärker - Bypass Output –... mehr
Produktinformationen "Topping A30 PRO"

Topping A30Pro – unglaubliche Leistung-

- NFCA Kopfhörerverstärker

- Bypass Output

– Signaldurchleitung auch bei ausgeschaltetem Gerät

- Unterstützt Hi-Res Audio

- Analoge Ausgänge (Front): 4-Pin XLR, 4,4mm Pentaconn, 6,35mm Klinkenbuchse

- Analoge Eingänge (Rückseite): 2 x 3-Pin XLR (symmetrisch), Stereo Cinch (L+R)

- Pass Through Ausgänge (Rückseite): 1 x 6,35mm TRS (L+R), 1 x Stereo RCA (L+R)

- drei Gain Stufen: +14dB / 0dB / -14dB - <0,00006% THD+N

- <0,3uVRMS Grundrauschen

-Maximale Ausgangsleistung 2 x 6000mW bei 16 Ohm / 2 x 840mW bei 300 Ohm

 

Der Topping A30Pro befindet ist mit seiner Ausstattung in der oberen Mittelklasse der Kopfhörerverstärker einzuordnen.

- Aus vollem Aluminium gefräste Gehäuse

- Maximal Performance in dieser Preisklasse

- NFCA Module und Rauschwerte unter 0,00006%. Das bedeutet, unglaubliche 99,99994% der ursprünglichen Audioinformationen werden an den analogen Ausgängen wiedergegeben.

- 10 Operationsverstärker OPA1656, 5 Pro Kanal

 

Ausgangsleistung

2 x 6 Watt bei16 Ohm

2 x 5,5 Watt bei 32 Ohm

2 x 840 mW bei 300 Ohm

2 x 420 mW bei 600 Ohm

Mit dieser enormen Ausgangsleistung können auch hochohmige Studiokopfhörer artgerecht angetrieben werden.

 

Weiterleitung des Eingangssignals

Sowohl das RCA als auch das XLR Eingangssignal können jeweils, auch bei ausgeschaltetem Gerät, durchgeschliffen werden.

RCA Eingang zu RCA Ausgang

XLR Eingang zu TRS Ausgang

Dieses Szenario macht Sinn, wenn das Signal ohne Nutzung des Kopfhörerverstärkers, direkt an einen externen Verstärker oder Aktivlautsprecher weitergeleitet werden soll.

 

Ground Loop Noise

Die Verbindung vieler verschiedener Geräte untereinander kann zu Massebrummen führen.

Um dieses Problem zu eliminieren, verfügt der Topping A30Pro auf der Rückseite über einen „Ground/Lift“ Schalter. Im Normalbetrieb ist der Schalter in der Position (GND) zu schalten. Eventuelles Massebrummen kann über die (Lift) Position durch die Verschiebung der Gerätemasse zu dem an den Topping A30Pro verbundenem Gerät weitergeleitet und dadurch eliminiert werden.

 

Die Beste Partnerschaft

Um das volle Potential des Topping A30Pro genießen zu können, empfehlen wir den Topping D30Pro Digital Analog Wandler mit seinem 4 x CS43198 Quad DAC Setting und extrem niedrigem Jitter.

Weiterführende Links zu "Topping A30 PRO"
Spezifikationen: 6 W x 2 bei 16 Ω Ausgangsleistung Bypass-Ausgang bei... mehr


Spezifikationen:

  • 6 W x 2 bei 16 Ω Ausgangsleistung
  • Bypass-Ausgang bei ausgeschaltetem Gerät
  • Symmetrischer Eingang/Ausgang
  • 3 Ausgänge: 4-poliger XLR, 4,4 mm, 6,35 mm
  • Klirrfaktor: <0,00006 %
  • Rauschen: <0,3 uVrms
  • Leistung: 100–240 V Wechselstrom, 50 Hz/60 Hz
  • Verstärkungsschalter: Niedrig (-14 dB), Mittel (0 dB), Hoch (+14 dB)
  • 3 Eingänge: XLR (L+R), RCA (L+R)
  • Durchgangsausgänge: 6,35 mm TRS (L+R), RCA (L+R)
  • Leistungsaufnahme: <9W
  • Ausgangsleistung:
    • 6W x2 @ 16Ω THD+N <0,1%
    • 5.500 mW x2 bei 32 Ω THD+N <0,1 %
    • 840 mW x2 bei 300 Ω Klirrfaktor + N <0,1 %
  • THD+N @1kHz A-gew:
    • SE IN: <0,00007 % bei 3,5 W (32 Ω), <0,00006 % bei 90 mW (300 Ω)
    • BAL IN: <0,00007 % bei 3,2 W (32 Ω), <0,00006 % bei 86 mW (300 Ω)
  • THD bei 20-20.000 Hz 90 kBW:
    • SE IN: <0,00008 % bei 760 mW (32 Ω), <0,00007 % bei 81 mW (300 Ω)
    • BAL IN: <0,00008 % bei 760 mW (32 Ω), <0,00007 % bei 81 mW (300 Ω)
  • SNR @ MAX OUT 1kHz A-gew:
    • SE-EINGANG: 145 dB
    • BAL-EINGANG: 140 dB
  • SNR @50mV AUS 1kHz:
    • SE-EINGANG: 104 dB
    • BAL-EINGANG: 104 dB
  • Dynamikbereich @1kHz A-wt:
    • SE-EINGANG: 145 dB
    • BAL-EINGANG: 140 dB
  • Frequenzgang:
    • SE-EINGANG: 20–40.000 Hz (± 0,05 dB)
    • BAL-EINGANG: 20–40.000 Hz (±0,1 dB)
  • Ausgangspegel:
    • SE IN: 34 Vpp bei niedriger Verstärkung, 34 Vpp bei mittlerer Verstärkung, 45 Vpp bei hoher Verstärkung
    • BAL IN: 6,6 Vpp bei niedriger Verstärkung, 34 Vpp bei mittlerer Verstärkung, 45 Vpp bei hoher Verstärkung
  • AP gemessener Geräuschpegel @A-wt:
    • SE IN: <0,7 uVrms bei niedriger Verstärkung, 0,7 uVrms bei mittlerer Verstärkung, 1,2 uVrms bei hoher Verstärkung
    • BAL IN: <0,7uVrms bei niedriger Verstärkung, <0,7uVrms bei mittlerer Verstärkung, <1,2uVrms bei hoher Verstärkung
  • Tatsächlicher Geräuschpegel:
    • SE IN: <0,3uVrms bei niedriger Verstärkung, <0,3uVrms bei mittlerer Verstärkung, <0,9uVrms bei hoher Verstärkung
    • BAL IN: <0,3uVrms bei niedriger Verstärkung, <0,3uVrms bei mittlerer Verstärkung, <1,1uVrms bei hoher Verstärkung
  • Kanalübersprechen bei 1 kHz:
    • SE-EINGANG: -106 dB
    • BAL-EINGANG: -101 dB
  • IMD-CCIF @(18kHz+19kHz) :
    • SE-EINGANG: -116 dB
    • BAL-EINGANG: -116 dB
  • IMD SMPTE @(60Hz+7kHz):
    • SE IN: -110 dB bei SMPTE4:1, -115 dB bei SMPTE1:1
    • BAL-EINGANG: -110 dB bei SMPTE4: 1, -116 dB bei SMPTE1: 1
  • Eingangsempfindlichkeit:
    • SE IN: 60 Veff bei niedriger Verstärkung, 12,6 Veff bei mittlerer Verstärkung, 2,7 Veff bei hoher Verstärkung
    • BAL IN: 12,7 Veff bei niedriger Verstärkung, 12,7 Veff bei mittlerer Verstärkung, 2,7 Veff bei hoher Verstärkung
  • Gain:
    • SE IN: -14 dB bei niedriger Verstärkung, 0 dB bei mittlerer Verstärkung, 14 dB bei hoher Verstärkung
    • BAL IN: -14 dB bei niedriger Verstärkung, 0 dB bei mittlerer Verstärkung, 14 dB bei hoher Verstärkung
  • Ausgangsimpedanz:
    • SE-EINGANG: <0,1 Ω
    • BAL-EINGANG: <0,1 Ω
  • Adapterimpedanz: >8Ω
Zuletzt angesehen